Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Winterlibelle
Winterlibelle  
Ordnung : Libellen
Familie : Teichjungfern
deutscher Name : Winterlibelle
wissenschaftlicher Name : Sympecma fusca
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 35 mm
Bild vergrößern  Foto: Bernau (Bra) August 2005 W. Funk  

Kennzeichen:
Der ganze Körper ist hellbeige bis hellbraun gefärbt mit dunklen Zeichnungen auf dem Rücken. Die Augen sind bräunlich, manchmal auch dunkelblau. Beim Männchen (siehe Bild oben) ist der obere Hinterleibsanhang zangenförmig, womit das Weibchen bei der Paarung festgehalten wird. Das Weibchen (siehe Bild 2) hat am Hinterleibsende einen Legeapparat.
Größe:
etwa 40 mm
Entwicklung:
Die Winterlibelle ist die einzige einheimische Libelle, die den Winter als erwachsenes Insekt überdauert. Im April findet die Paarung statt. Danach legen die Weibchen im Tandemflug die Eier in Binsen- oder Schilfhalme, die auf dem Wasser schwimmen. Etwa Anfang Juni sterben die Libellen. Die neue Libellengeneration entsteht im August. Ab September verstecken sich die Winterlibellen an Waldrändern. Ende April kehren sie an die Teiche zurück.
Ernährung:
Räuberisch von kleinen Fliegen.
Verbreitung:
Südeuropa, Mitteleuropa, Osteuropa.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017