Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Glänzende Binsenjungfer
Glänzende Binsenjungfer  
Ordnung : Libellen
Familie : Teichjungfern
deutscher Name : Glänzende Binsenjungfer
wissenschaftlicher Name : Lestes dryas
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 32 mm
Bild vergrößern  Foto: Teltow-Fläming (Bra) August 2008 A. Hein  

Kennzeichen:
Der Körper ist oben dunkelgrün metallisch gefärbt, wobei der Metallglanz sehr auffällig ist. Am Ende ist der Hinterleib verdickt und blau bereift. Die Flügelmale sind schwarzbraun. Beim Männchen (siehe Bild oben) sind die unteren Hinterleibsanhänge hakenförmig nach innen gebogen. Der Legestachel der Weibchen überragt etwas das Hinterleibsende.
Größe:
Länge: ca. 40 mm
Flügelspannweite: ca. 50 mm
Lebensraum
Stehende Gewässer mit Binsenbeständen.
Entwicklung:
Die Libellen fliegen von Juni bis September. Nach der Paarung werden vom Weibchen in Begleitung des Männchens die Eier in die Stängel verschiedener Pflanzen (z. B. Froschlöffel, Gräser, Seggen, Sumpflabkraut) eingestochen. Die Stängel fallen im Spätherbst um und gelangen so ins Wasser. Die Eier überwintern. Ende März bis Anfang April schlüpfen die Larven. Nach 8 - 10 Wochen sind sie erwachsen und erreichen dann eine Länge von 20 - 30 mm. Sie durchlaufen 11 - 12 Stadien.
Ernährung:
Räuberisch.
Verbreitung:
Europa, Asien, Nordamerika, in allen 3 Erdteilen etwa von 40 bis 60 nördlicher Breite.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017