Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Früher Schilfjäger
Früher Schilfjäger  
Ordnung : Libellen
Familie : Edellibellen
deutscher Name : Früher Schilfjäger
wissenschaftlicher Name : Brachytron pratense
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 70 mm
Bild vergrößern  Foto: Dessau (S-A) Mai 2016 J. Mardicke  

Allgemeines:
Der Frühe Schilfjäger wird auch noch Kleine Mosaikjungfer genannt.
Kennzeichen:
Das Männchen (siehe Bild oben) hat blaue Augen, das Weibchen olivbraune. Bei beiden Geschlechtern befindet sich auf der Stirn ein schwarzer T-Fleck. Die Brust ist oben rotbraun mit zwei breiten gelbgrünen Längsstreifen, an den Seiten gelb mit zwei schrägen schwarzen Streifen. Der Hinterleib ist beim Männchen schwarz mit blauen Flecken, beim Weibchen gelb gefleckt.
Größe:
Länge: 55 - 65 mm
Flügelspannweite: 70 - 80 mm
Lebensraum:
Kleine Teiche, Seen, langsamfließende Gräben; in Mitteleuropa nur im Flachland, in Südeuropa auch im Gebirge.
Entwicklung:
Die Libellen fliegen von Mai bis Juli. Nach der Paarung werden die Eier vom Weibchen in abgestorbene Pflanzenteile eingestochen. Die Larven schlüpfen nach etwa 4 Wochen. Die Entwicklung der Larven dauert in der Regel 3 Jahre.
Ernährung:
Räuberisch.
Verbreitung:
Europa, Kleiasien.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017