Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Becher-Azurjungfer
Becher-Azurjungfer  
Ordnung : Libellen
Familie : Schlanklibellen
deutscher Name : Becher-Azurjungfer
wissenschaftlicher Name : Enallagma cyathigerum
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 30 mm
Bild vergrößern  Foto: Halle (S-A) Juni 2005 M. Keller  

Kennzeichen:
Die Grundfärbung der Männchen (siehe Bild oben) ist azurblau, die der Weibchen kann variieren zwischen grüner, rötlichbrauner und blauer (selten) Farbe (siehe Bild 2). Die Männchen haben auf den Hinterleibssegmenten schwarze Zeichnungen, wobei die Zeichnung auf dem 2. Segment einem Weinglas ähnelt. Die schwarze Zeichnung der Weibchen ist noch ausgeprägter und verdeckt zum großen Teil die Grundfärbung.
Größe:
Länge 30 - 35 mm
Flügelspannweite 40 - 45 mm
Lebensraum
Offene Wasserflächen wie große Teiche und Seen, auch langsam fließende Gewässer, Flachland und Gebirge (bis 1800 m).
Entwicklung:
Die Libellen fliegen von Mai bis September. Nach der Paarung, die etwa 15 Minuten dauert, legt das Weibchen in Begleitung des Männchens die Eier auf Wasserpflanzen ab. Wenn das Weibchen dabei ins Wasser geht, fliegt das Männchen auf. Nach einer Entwicklungsdauer von 2 - 3 Wochen schlüpfen die Larven. Die Larven überwintern. Nach 15 Häutungsstadien erreichen sie eine Länge von 14 - 20 mm. Sie verlassen dann das Wasser und bei einer letzten Häutung erscheint die neue Libelle.
Ernährung:
Räuberisch
Verbreitung:
Europa, nördlich bis über den Polarkreis, Kleinasien.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017