Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Langhornbock
Langhornbock  
Ordnung : Käfer
Familie : Bockkäfer
deutscher Name : Langhornbock
wissenschaftlicher Name : Monochamus sartor
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 80 mm
Bild vergrößern  Foto: Bad Hindelang - Hintersteiner Tal (Bay) Juni 2007 M. Rüppel  


Allgemeines:
Der Langhornbock wird auch als Schneiderbock bezeichnet. Da die Larven oft in gefällten Fichtenstämmen leben, gilt der Käfer als technisch schädlich.
Kennzeichen:
Die Käfer sind am ganzen Körper schwarz gefärbt, nur das Schildchen ist gelblichweiß tomentiert. Die Fühler der Männchen (siehe Bild oben) sind über doppelt so lang wie die Körperlänge, bei den Weibchen sind die Fühler etwas länger als der Körper.
Länge:
21 - 35 mm
Lebensraum:
Nadelwälder in Gebirgsgegenden.
Entwicklung:
Die Käfer findet man von Juli bis September. Die Larven leben vor allem in gefällten Fichtenstämmen, anfangs unter der Rinde später im Holz.
Ernährung:
Fichte, manchmal auch Kiefer und Tanne.
Verbreitung:
Europa (außer Norden und Süden).



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2018