Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Goldfarbener Rübenaaskäfer
Goldfarbener Rübenaaskäfer  
Ordnung : Käfer
Familie : Aaskäfer
deutscher Name : Goldfarbener Rübenaaskäfer
wissenschaftlicher Name : Aclypea opaca
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 13 mm
Bild vergrößern  Foto: Schenefeld (S-H) Juli 2017 K. Gnaß  


Allgemeines:
Der Goldfarbene Rübenaaskäfer gilt als Schädling beim Rübenanbau.
Kennzeichen:
Die Käfer sind schwarz gefärbt und golden behaart. Auf den Flügeldecken befinden sich drei Längsrippen, am Ende der dritten weisen die Flügeldecken eine Beule auf. (Siehe auch Bild 2)
Länge:
9 - 12 mm
Lebensraum:
Felder, Wiesen.
Entwicklung:
Es überwintern die erwachsenen Käfer unter Steinen, unter Laub oder unter Waldspreu. Nach der Paarung legen die Weibchen etwa 120 Eier in den Boden ab. Auch die daraus schlüpfenden Larven ernähren sich von Pflanzen. Nach der Verpuppung schlüpfen ab Juni die Käfer der neuen Generation.
Ernährung:
Rüben, Gräser u. a., Larven von Fuchsschwanzgewächsen.
Verbreitung:
Europa, Asien, Nordamerika.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2018