Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Ginster-Samenkäfer
Ginster-Samenkäfer  
Ordnung : Käfer
Familie : Samenkäfer
deutscher Name : Ginster-Samenkäfer
wissenschaftlicher Name : Bruchidius villosus
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 5 mm
Bild vergrößern  Foto: Hannover - Groß-Buchholz (NS) Mai 2014 H. Leunig  


Allgemeines:
Der Ginster-Samenkäfer wird als Gegenmittel zur Ausbreitung des Ginsters auf Weiden eingesetzt.
Kennzeichen:
Die Oberseite ist dunkelgrau gefärbt. Die Beine sind schwarz. Meist sind die 4 basalen Fühlerglieder rot. (Siehe auch Bild 2)
Länge:
1,7 - 3.5 mm
Lebensraum:
Weit verbreitet.
Entwicklung:
Nach der Paarung (siehe Bild 3) legen die Weibchen die Eier an den Fruchthülsen ab. Die geschlüpften Larven dringt in das Innere der Fruchthülse ein und schließlich in die noch unreifen Samen. Wenn das Samengewebe fast aufgefressen ist, verpuppt sich die Larve. Schließlich schlüpft der Käfer und verläßt den Samen. Er bleibt in der Hülse, bis diese aufplatzt.
Ernährung:
Ginster.
Verbreitung:
Europa, Nordamerika (eingeschleppt).

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017