Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Gerippter Totenfreund
Gerippter Totenfreund  
Ordnung : Käfer
Familie : Aaskäfer
deutscher Name : Gerippter Totenfreund
wissenschaftlicher Name : Thanatophilus sinuatus
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 9 mm
Bild vergrößern  Foto: Hannover - Groß Buchholz (NS) Mai 2013 H. Leunig  


Allgemeines:
Der Gerippte Totenfreund spielt eine Rolle in der Forensichen Entomologie.
Kennzeichen:
Die Käfer haben einen flachen, ovalen, schwarz gefärbten Körper. Die Fühler bestehen aus 11 Gliedern und tragen vorn eine Keule. Der Halsschild ist abgerundet und hat hinter dem Kopf einen Ausschnitt. Die Flügeldecken weisen drei scharfe Längsrippen mit matten Zwischenräumen auf.
Länge:
9 - 12 mm
Lebensraum:
-
Entwicklung:
Die Käfer bilden wahrscheinlich 2 Generationen pro Jahr. Nach der Paarung legen die Weibchen die Eier in selbst gegrabene Erdhöhlen ab. Ein Weibchen legt insgesamt etwa 400 - 500 Eier.
Ernährung:
Käfer und Larven ernähren sich von Aas.
Verbreitung:
Europa, Asien (bis Japan), Nordafrika.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017