Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Vierpunkt-Aaskäfer
Vierpunkt-Aaskäfer  
Ordnung : Käfer
Familie : Aaskäfer
deutscher Name : Vierpunkt-Aaskäfer
wissenschaftlicher Name : Xylodrepa quadripunctata
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 15 mm
Foto: Brieselang (Bra) Mai 2002 W. Funk  

Allgemeines:
Der Vierpunkt-Aaskäfer gilt als sehr nützlich, da er die Raupen von Forstschädlingen (Eichenwickler, Eichenprozessionsspinner und Schwammspinner) vertilgt.
Kennzeichen:
Die gelblichen Flügeldecken sind mit je 2 schwarzen Punkten versehen.
Länge:
12 - 14 mm
Entwicklung:
Nach der Paarung (siehe Bild 2) legen die Weibchen die Eier einzeln in den Boden ab. Die schwarzen Larven haben seitlich verbreiterte Körpersegmente. Sie leben am Boden, meist räuberisch, fressen aber manchmal auch tote Insekten. Sie erreichen eine Länge von 20 mm, kriechen dann in den Boden und verpuppen sich dort. Die Käfer schlüpfen im Herbst und überwintern.
Ernährung:
Raupen, Käfer- und Blattwespenlarven, Blattläuse.
Verbreitung:
Große Teile Europas, östlich bis zum Kaukasus.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017