Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Eichenblattroller
Eichenblattroller  
Ordnung : Käfer
Familie : Dickkopfrüssler
deutscher Name : Eichenblattroller
wissenschaftlicher Name : Attelabus nitens
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 8 mm
Bild vergrößern  Foto: Bernau (Bra) Juni 2005 W. Funk  

Kennzeichen:
Der Körper des Eichenblattrollers ist hochgewölbt.und im wesentlichen schwarz. Flügeldecken, Halsschild und manchmal die Fühlerbasis sind leuchtend rot. Die Flügeldecken haben feine Punktreihen. Die Beine sind schwarz, es kommen aber auch Exemplare mit roten Beinen vor.
Länge:
4 - 7 mm
Lebensraum:
Laubwälder und Gebüsche.
Entwicklung:
Das Weibchen stellt vor der Eiablage eine kunstvoll geformte Blattrolle her, indem es ein Blatt in der vorderen Hälfte von beiden Seiten bis zur Mittelrippe des Blattes schneidet, danach die beiden Blattteile übereinanderlegt und zu einem Tönnchen zusammenrollt. In jedes Tönnchen wird in der Regel nur ein Ei abgelegt. Nach kurzer Zeit schlüpft die Larve, die ihr ganzes Leben in dem Tönnchen verbringt und darin auch überwintert. Im Frühjahr verpuppen sich die Larven in dem Tönnchen, aus denen ab Mai die Käfer schlüpfen. Die Käfer findet man bis August.
Ernährung:
Eichenblätter, aber auch Eßkastanie, Hasel und Erle.
Verbreitung:
Europa außer hoher Norden, Vorderasien, Sibirien.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017