Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Weinhähnchen
Weinhähnchen  
Ordnung : Heuschrecken
Familie : Grillen
deutscher Name : Weinhähnchen
wissenschaftlicher Name : Oecanthus pellucens
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 12 mm
Bild vergrößern  Foto: Schloßböckelheim/Nahe (R-P) September 2004 F. Köhler  

Allgemeines:
Die Männchen der Weinhähnchen zirpen sehr laut in Spätsommernächten, indem sie ihre Flügel gegeneinanderreiben.
Kennzeichen:
Das Weinhähnchen hat eine schlanke Gestalt und ist hellbraun oder gelblich gefärbt.
Körperlänge:
10 - 14 mm
Lebensraum:
Stark besonnte Gebiete mit Gebüsch und Wildkräutern, wie Ruderalflächen, Weinanbaugebiete.
Entwicklung:
Die Eiablage erfolgt in markhaltige Pflanzenstängel. Dort entwickeln sich die Larven. Die erwachsenen Weinhähnchen findet man von Juli bis Oktober.
Ernährung:
Sowohl tierische Nahrung als auch Blütenstände.
Verbreitung:
Süd- und Mitteleuropa (nördlich bis zum Rheinland), Nordafrika, Mittelasien.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017