Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Kleine Goldschrecke
Kleine Goldschrecke  
Ordnung : Heuschrecken
Familie : Feldheuschrecken
deutscher Name : Kleine Goldschrecke
wissenschaftlicher Name : Euthystira brachyptera
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 20 mm
Foto: Bozen (Italien) September 2002 Th. Funk  

Allgemeines:
Die Kleine Goldschrecke wird oft auch noch mit dem wissenschaftlichen Namen Chrysochraon brachyptera bezeichnet.
Kennzeichen:
Der Körper ist intensiv hellgrün mit seidenem Glanz. Auf Kopf und Halsschild befindet sich ein dunkelgrüner Seitenstreifen. Beim Weibchen (siehe Bild oben) sind die Flügel stummelförmig verkürzt und rot, in einigen Fällen auch grün (siehe Bild 2 unteres Tier). Beim Männchen reichen die Flügel etwa bis zur Hinterleibsmitte und sind grün (siehe Bild 2 oberes Tier).
Körperlänge:
Männchen: 12 - 15 mm
Weibchen: 18 - 23 mm
Entwicklung:
Nach der Paarung (siehe Bild 2) erfolgt die Eiablage oberirdisch zwischen zusammengefalteten Blättern von Gräsern oder anderen Pflanzen. In jede Tasche wird ein Eikokon mit 5 - 6 Eiern gelegt.
Ernährung:
Pflanzenfresser.
Verbreitung:
Deutschland außer Norddeutschland, Gebiet der Alpen.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017