Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Kiesbank-Grashüpfer
Kiesbank-Grashüpfer  
Ordnung : Heuschrecken
Familie : Feldheuschrecken
deutscher Name : Kiesbank-Grashüpfer
wissenschaftlicher Name : Chorthippus pullus
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 20 mm
Bild vergrößern  Foto: Weißenbach-Lechtal (Tirol) Juli 2006 F. Köhler  

Allgemeines:
Der Kiesbank-Grashüpfer ist in Deutschland vom Aussterben bedroht (Rote Liste 1) und in Österreich stark gefährdet (Rote Liste 2).
Kennzeichen:
Die Grundfärbung des Kiesbank-Grashüpfers ist rotbraun oder graubraun. Die Hinterschienen sind leuchtend rot. Beim Weibchen (siehe Bild oben) reichen die Flügel bis zur Mitte des Hinterleibs, beim Männchen (siehe Bild 2) reichen sie bis ans Ende des Hinterleibs.
Körperlänge:
Weibchen: 18 - 22 mm
Männchen: 12 - 17 mm
Lebensraum:
Kiesbänke der Alpenflüsse, aber auch sandige Heidegebiete.
Entwicklung:
Die erwachsenen Kiesbank-Grashüpfer findet man von Juli bis Oktober. Die Weibchen leben meistens versteckt, während sich die Männchen oft an exponierten Stellen ('Singwarten') aufhalten. Nach der Paarung legt das Weibchen die Eier als Eipaket (Oothek) im Boden ab.
Ernährung:
Gras
Verbreitung:
-

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017