Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Gewöhnliche Gebirgsschrecke
Gewöhnliche Gebirgsschrecke  
Ordnung : Heuschrecken
Familie : Knarrschrecken
deutscher Name : Gewöhnliche Gebirgsschrecke
wissenschaftlicher Name : Podisma pedestris
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 24 mm
Bild vergrößern  Foto: Arntal 1700 m bei Innervillgraten (Osttirol) August 2004 F. Köhler  

Kennzeichen:
Körper grau, bräunlich oder gelblich, stark gescheckt. Die Weibchen (siehe Bild oben) sind größer und plumber als die Männchen (siehe Bild 2). Die Hinterschenkel sind auf der Unterseite rot, die Hinterschienen bläulich mit weißen Dornen. Die Flügel sind meist kürzer als der Halsschild. Es gibt aber auch sehr selten langflüglige, flugfähige Exemplare.
Körperlänge:
Weibchen: 24 - 30 mm
Männchen: 18 - 25 mm
Lebensraum:
Trockene steinige Bergwiesen, Alpenmatten, Gebirge 500 - 2800 m.
Entwicklung:
Die Schrecken leben von Mitte Juli bis Mitte Oktober. Die Eiablage erfolgt in den Boden. Die Eier sind sehr wenig kälteempfindlich.
Ernährung:
Gräser und Kräuter.
Verbreitung:
Europa (z. B. Südalpen, Pyrenäen, Karpaten), Sibirien, Mongolei.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017