Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Gestreifte Zartschrecke
Gestreifte Zartschrecke  
Ordnung : Heuschrecken
Familie : Laubheuschrecken
deutscher Name : Gestreifte Zartschrecke
wissenschaftlicher Name : Leptophyes albovittata
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 30 mm
Bild vergrößern  Foto: Linz (Oberösterreich) August 2015 G. Knoll  

Kennzeichen:
Die Grundfärbung ist grün mit roten oder dunkelbraunen Punkten. Die Oberseite des Hinterleibs ist bei den Männchen (siehe Bild oben) meist rotbraun. Vom Unterrand des Halsschildes läuft ein weißer Längsstreifen über die Seiten des Hinterleibs. Eine zweite helle Linie verläuft von der Ansatzstelle der Hinterbeine bis zum Hinterleibsende. Die Fühler sind etwa viermal so lang wie der Körper. Die Weibchen (siehe Bild 2) tragen einen breiten sichelförmigen Legesäbel.
Körperlänge:
Männchen: 9 - 14 mm
Weibchen: 12 - 16 mm (plus 5 - 6 mm Legesäbel)
Lebensraum:
Sonnige Waldränder, Trockenrasen mit Gebüschen.
Entwicklung:
Es überwintern die Eier. Die Larven schlüpfen spät im Frühjahr. Sie entwickeln sich über 6 Larvenstadien. Von Juni bis Oktober findet man die erwachsenen Tiere.
Ernährung:
Pflanzen, z. B. Vogelmiere, Löwenzahn.
Verbreitung:
Östlicher Teil von Europa, wobei die die Ost-West-Grenze durch Deutschland nach Norditalien verläuft.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017