Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Schmuckbiene
Schmuckbiene  
Ordnung : Hautflügler
Familie : Bienen
deutscher Name : Schmuckbiene
wissenschaftlicher Name : Epeoloides coecutiens
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 10 mm
Bild vergrößern  Foto: Schönebeck (S-A) Juli 2007 M. Keller  

Kennzeichen:
Die Bienen haben eine schwarze Brust und einen dunkelroten Hinterleib mit schwarzer Spitze und weißen Flecken. Die Männchen (siehe Bild oben) haben blaugrüne Augen, ihre Brust ist braunrot behaart und ihr Hinterleib zeigt schwarze Flecken.
Körperlänge:
9 - 10 mm
Lebensraum:
Feuchtgebiete wie Ufer und Moore, lichte Waldstellen.
Entwicklung:
Die Bienen fliegen von Juli bis August, wobei die Männchen noch vor den Weibchen erscheinen. Eine Generation pro Jahr. Die Larven leben als Brutparasiten bei Schenkelbienen (Gattung Macropis). Beide Geschlechter beißen sich zum Schlafen fest (siehe Bild oben).
Ernährung:
Wirtslarve und deren Nahrungsvorrat.
Verbreitung:
Süd- und Mitteleuropa.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017