Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Megachile alpicola
Megachile alpicola  
Ordnung : Hautflügler
Familie : Bienen
deutscher Name : nicht bekannt
wissenschaftlicher Name : Megachile alpicola
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 11 mm
Bild vergrößern  Foto: Großräschen (Bra) Mai 2012 J. Renner  

Kennzeichen:
Der Hinterleib hat an den Segmentgrenzen helle Filzbinden. Beim Weibchen (siehe Bild oben und Bild 2) befindet sich am 6. Segment eine abstehende schwarze Behaarung und an der Bauchseite eine orangerot gefärbte Bauchbürste. Die Fußglieder sind rotbraun.
Körperlänge:
7 - 10 mm
Lebensraum:
Meist Waldlichtungen und -ränder im Mittelgebirge, im Gebirge bis 2000 m Höhe.
Entwicklung:
Die Bienen fliegen von Juni bis September in zwei Generationen. Als Nistplätze werden vorhandene Hohlräume, z. B. Fraßgänge von Käfern in Totholz ausgewählt. Die Gänge werden durch Blattstücke 'austapeziert' und Brutzellen abgeteilt. In jede Zelle wird Pollen und Nektar eingebracht und ein Ei abgelegt. Als Nestverschluß dient eine Querwand aus Pflanzenmörtel (zerkaute Pflanzenteile).
Ernährung:
4 Pflanzenfamilien, u. a. Gewöhnliche Kratzdistel, Habichtskraut, Mittlerer Wegerich.
Verbreitung:
Mitteleuropa, Mitteleuropa, Zentralasien.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017