Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Mai-Langhornbiene
Mai-Langhornbiene  
Ordnung : Hautflügler
Familie : Bienen
deutscher Name : Mai-Langhornbiene
wissenschaftlicher Name : Eucera nigrescens
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 17 mm
Bild vergrößern  Foto: Tübingen (B-W) Mai 2010 A. Maier  

Kennzeichen:
Die Männchen (siehe Bild oben) haben fast körperlange Fühler. Ihre Brust ist mit braungelben Haaren besetzt. Kopfschild und Oberlippe sind gelb. Beim Weibchen sind die Hinterleibssegmente 1 und 2 gelblich behaart
Körperlänge:
13 - 16 mm
Lebensraum:
Fettwiesen, warme Hanglagen, warme Gebüsche.
Entwicklung:
Die Bienen fliegen von April bis Juni, wobei die Männchen etwa 3 - 4 Wochen vor den Weibchen erscheinen. Nach der Paarung legen die Weibchen Nester im Boden an. Von einem Hauptgang gehen kurze Seitengänge ab mit je einer Brutzelle. In die Brutzellen wird ein Pollen-Nektar-Gemisch eingetragen, ein Ei abgelegt und die Brutzelle verschlossen. Danach werden die Seitengänge mit Erde gefüllt. Die Larven spinnen einen Kokon.
Ernährung:
Schmetterlingsblütler, insbesondere Zaunwicke.
Verbreitung:
Südeuropa, Mitteleuropa.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017