Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Halictus maculatus
Halictus maculatus  
Ordnung : Hautflügler
Familie : Bienen
deutscher Name : nicht bekannt
wissenschaftlicher Name : Halictus maculatus
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 8 mm
Bild vergrößern  Foto: Rheinsberg (Bra) August 2012 J. Renner  

Kennzeichen:
Der Körper ist schwarz-glänzend gefärbt und weist an Kopf und Brust hellgraue Behaarung auf. Am Hinterleib befinden sich an den Segmentgrenzen helle filzige Binden. (Siehe auch Bild 2).
Körperlänge:
7 - 9 mm
Lebensraum:
Waldränder, Streuobstwiesen, Magerrasen, Ruderalstellen.
Entwicklung:
Die begatteten Weibchen überwintern und erscheinen im April. Sie legen, oft mehrere gemeinsam, einen Hohlraum in der Erde an, der als Nest dient. Zunächst wird ein 20 - 30 cm langer senkrechter Gang geschaffen, an dem die Brutzellen angelegt werden. Die daraus schlüpfenden Weibchen sind Arbeiterinnen, die bei der Versorgung der Brut helfen. Die Herbstgeneration bringt Weibchen und Männchen hervor, wobei nach der Paarung die Männchen versterben und die Weibchen in Verstecken, oft im Geburtsnest überwintern.
Ernährung:
Pollen und Nektar von 9 Pflanzenfamilien, u. a. Rainfarn, Schafgarbe, Weißklee, Weide.
Verbreitung:
Europa, Asien.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017