Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Gemeine Rasenameise
Gemeine Rasenameise  
Ordnung : Hautflügler
Familie : Ameisen
deutscher Name : Gemeine Rasenameise
wissenschaftlicher Name : Tetramorium caespitum
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 11 mm
Bild vergrößern  Foto: Gartz - NSG Silberberge (Bra) Juni 2008 W. Funk  

Allgemeines:
Es wird zur Zeit angenommen, dass die Gemeine Rasenameise in mehrere Arten unterteilt werden muß.
Kennzeichen:
Die Ameisen sind dunkelbraun bis schwarz gefärbt; die Ränder der Segmente des Hinterleibs, die Oberkiefer, die Beine und die Fühler sind gelblich. Die Brust hat am Hinterende zahnartige Dornen.
Körperlänge:
Arbeiterin: 2,5 - 4 mm
Königin: 6 - 8 mm
Männchen: 5 - 7 mm
Lebensraum:
Offene warme Biotope, z. B. Sandböden.
Entwicklung:
Die Geschlechtstiere, also die Jungköniginnen (siehe Bild 2) und Männchen, schwärmen von Mai bis August. Nach dem Hochzeitsflug werfen die Jungköniginnen ihre Flügel ab und versuchen unter Steinen oder einfach in der Erde ein Nest anzulegen. Im Nest sollen mehrere Königinnen existieren. Die Anzahl der Arbeiterinnen kann bis zu 80 000 erreichen. Die Lebensdauer einer Arbeiterin soll etwa 5 Jahre betragen, die der Königin noch länger. Die Ameisen sind sehr aggresiv gegenüber anderen Ameisen, vor allem auch gegen Gemeine Rasenameisen aus anderen Nestern. Sie tragen ein breites Spektrum von Samen ein. Außerdem lieben sie Säfte von Pflanzensaugern und ernähren sich auch räuberisch und von Aaß.
Ernährung:
Samen, Honigtau, Insekten, Aaß.
Verbreitung:
Europa, Amerika (eingeschleppt).

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017