Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Borstige Dolchwespe
Borstige Dolchwespe  
Ordnung : Hautflügler
Familie : Dolchwespen
deutscher Name : Borstige Dolchwespe
wissenschaftlicher Name : Scolia hirta
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 20 mm
Bild vergrößern  Foto: August 2009 A. Krämer  

Kennzeichen:
Die Borstige Dolchwespe ist schwarz gefärbt und an Beinen und am Körper behaart. Auf dem 2. und 3. Segment des Hinterleibs befinden sich breite gelbe Binden. Die Flügel sind dunkelbraun und weisen einen violetten Schimmer auf. Der Innenrand der Augen ist tief eingebuchtet. Die Antennen sind ziemlich dick und leicht keulenförmig. (Siehe auch Bild 2)
Körperlänge:
16 - 22 mm
Lebensraum:
An warmen, sandigen Stellen mit geringer Vegetation.
Entwicklung:
Die Männchen erscheinen am Sommeranfang vor den Weibchen. Sofort nach dem Erscheinen der Weibchen erfolgt die Begattung (siehe Bild 3). Die Weibchen graben Gänge in den Boden und spüren einen Engerling auf, der durch einen Stich paralysiert wird. Sie legen ein Ei an den Engerling ab und graben sich wieder nach oben, um noch weitere Engerlinge aufzuspüren. Nach kurzer Zeit schlüpft die Larve und ernährt sich von dem Engerling, bis nur noch die leere Hülle übrig bleibt. Danach baut sich die Larve einen Kokon in der Erde und überwintert darin. Im Frühjahr erfolgt die Verpuppung. Schließlich schlüpfen die Wespen und graben sich an die Erdoberfläche. Sie fliegen von Juni bis September.
Ernährung:
Larven leben als Parasitoide von Engerlingen (Larven der Blatthornkäfer); Wespen vom Nektar vor allem blaublühender Pflanzen.
Verbreitung:
Süd- und südliches Zentraleuropa, in Deutschland vor allem in den östlichen Bundesländern.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017