Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Gestreifte Eichengallwespe
Gestreifte Eichengallwespe  
Ordnung : Hautflügler
Familie : Gallwespen
deutscher Name : Gestreifte Eichengallwespe
wissenschaftlicher Name : Cynips longiventris
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 10 mm
Foto: Bernau (Bra) Juli 2000 W. Funk  

Kennzeichen:
Wespe (nicht abgebildet) mit seitlich zusammengedrücktem Hinterleib.
Körperlänge:
Weibchen (Winter) 3,4 - 4 mm
Weibchen (Sommer) 2,3 - 2,7 mm
Männchen (Sommer) 1,9 - 2,5 mm
Entwicklung:
Die Weibchen legen ihre Eier in Eichenblättern ab und erzeugen hier durch gleichzeitig abgegebene Wuchsstoffe Gallen (Bild oben) mit einer sehr dekorativen, roten Streifung auf gelben Grund. Im Winter schlüpfen aus diesen Gallen Weibchen, die ohne Befruchtung (parthenogenetisch) Eier in Eichenknospen legen. Es entstehen unauffällige Knospengallen von etwa 3 mm Durchmesser, aus denen Weibchen und Männchen schlüpfen. Nach der Paarung beginnt der Zyklus erneut.
Ernährung:
Gallengewebe an Eichenblättern.
Verbreitung:
Europa außer Nordeuropa, Nordafrika, Kleinasien.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017