Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Große Weidenstechfliege
Große Weidenstechfliege  
Ordnung : Zweiflügler
Familie : Echte Fliegen
deutscher Name : Große Weidenstechfliege
wissenschaftlicher Name : Haematobosca stimulans
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 9 mm
Bild vergrößern  Foto: Resse - Wedemark (NS) September 2017 H. Leunig  

Kennzeichen:
Die Fliegen sind grau gefärbt. Auf dem Halsschild befinden sich schwarze Längsstriche. Der Hinterleib weist schwarze Flecken auf. Die roten Augen stoßen beim Männchen (siehe Bild oben) fast zusammen.
Körperlänge:
ca. 7 mm
Lebensraum:
Viehweiden, Kuhställe.
Entwicklung:
Die Fliegen findet man von April bis Oktober. Nach der Paarung legen die Weibchen ihre Eier an frischem Rinderkot ab. Zur Bildung der Eier brauchen die Weibchen Blut von Säugetieren. Deshalb stechen sie die Tiere und saugen Blut. Es gibt im Jahr bis zu 4 Generationen. Die Puppen der letzten Generation überwintern.
Ernährung:
Weibchen von Blut, Larven von Rinderkot.
Verbreitung:
Europa.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2019