Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Aedes cantans
Aedes cantans  
Ordnung : Zweiflügler
Familie : Stechmücken
deutscher Name : nicht bekannt
wissenschaftlicher Name : Aedes cantans
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 6 mm
Bild vergrößern  Foto: Düsseldorf NSG Dreiecksweiher (NRW) Juli 2003 F. Köhler  

Allgemeines:
Aedes cantans sind vor allem in Wäldern sehr lästig, da sie den Menschen stechen. Dabei wird der Stechrüssel in die Haut eingebohrt und die rinnenförmige Unterlippe, die eigentlich als Schutzhülle des Rüssels dient, bogenförmig zurückgeschoben (siehe Bild oben). Danach wird zunächst Speichel in die Wunde geleitet und anschließend etwa 2 - 3 Minuten Blut gesaugt, wobei der Darm stark anschwillt.
Kennzeichen:
Dunkel gefärbt, auf dem Hinterleib befinden sich schmale, helle Querbinden. Die Füße (Tarsen) sind hell/dunkel geringelt. Der Hinterleib der Weibchen ist hinten spitz auslaufend. Die Männchen tragen gefiederte Antennen.
Körperlänge:
6 - 9 mm
Lebensraum:
Feuchte Wälder.
Entwicklung:
Die Mücken leben von Mai bis in den Herbst. Die Weibchen brauchen für die Reifung der Eier eine Blutmahlzeit von einem Warmblütler. Sie legen die Eier auf dem Boden ab. Die Larven schlüpfen erst dann, wenn Regen fällt, und entwickeln sich in den Pfützen. Das dauert nur einige Tage. Die Eier überwintern.
Ernährung:
Pflanzensäfte, Weibchen auch Blut von Warmblütlern.
Verbreitung:
Europa, Asien bis Mittelsibirien.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017