Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Baetis rhodani
Baetis rhodani  
Ordnung : Eintagsfliegen
Familie : Glashafte
deutscher Name : nicht bekannt
wissenschaftlicher Name : Baetis rhodani
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 12 mm
Bild vergrößern  Foto: Badem (R-P) April 2021 J. Senn  

Allgemeines:
Es gibt etwa 15 sehr schwer von Baetis rhodani unterscheidbare Arten.
Kennzeichen:
Die Eintagsfliege ist braun gefärbt. Am Hinterleib befinden sich zwei Schwanzfäden. Die Vorderflügel sind glasartig durchsichtig. Sie sind relativ schmal und besitzen zahlreiche Längsadern, aber nur wenige Queradern. Die Hinterflügel sind nur winzig (2 mm lang, 0,7 mm breit). Die Männchen haben Turbanaugen
Körperlänge:
5,5 - 9 mm
Lebensraum:
An fließenden Gewässern aller Art, auch mäßig verunreinigte.
Entwicklung:
Die erwachsenen Eintagsfliegen kann man von Mai bis Oktober in zwei Generationen finden. Die Männchen bilden Schwärme, in die die Weibchen zur Paarung einfliegen. Ein Weibchen legt etwa 4500 Eier auf Steinen in fließenden Gewässern ab. Die Larven können recht flink schwimmen. Aus den Larven schlüpft zunächst die Subimago mit dunkelgrau getönten Flügeln. Sie häutet sich nach 1 - 1,5 Tagen zur Imago (erwachsene Eintagsfliege). Die einzelnen Induvidien leben 2 Tage.
Ernährung:
Larven von Algen und Dentritus.
Verbreitung:
Europa.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2021