Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Wald-Wiesenvögelchen
Wald-Wiesenvögelchen  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Edelfalter
deutscher Name : Wald-Wiesenvögelchen
wissenschaftlicher Name : Coenonympha hero
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 22 mm
Bild vergrößern  Foto: Ismaning (Bay) Juni 2009 W. Renner  

Allgemeines:
Das Wald-Wiesenvögelchen ist vor allem durch Aufforstung oder auch häufige Mahd eine der gefährdesten Tagfalterarten.
Kennzeichen:
Die Oberseite ist dunkelbraun und mit orange umringten Augenflecken besetzt. Auf der Unterseite befinden sich sehr deutliche Augenflecke, durch deren Lage die Art bestimmt werden kann.
Größe:
ca. 30 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Feuchte Wiesen in lichten Laubwäldern, vorwiegend im Bergland.
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Mai bis Juli. Die Raupen findet man ab Juli. Sie überwintern und verpuppen sich im Mai. Sie sind zuerst gelbgrün, später grasgrün gefärbt.
Futterpflanzen der Raupen:
Gräser.
Verbreitung:
Europa, Asien (bis Japan).



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017