Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Kleiner Frostspanner
Kleiner Frostspanner  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Spanner
deutscher Name : Kleiner Frostspanner
wissenschaftlicher Name : Operophtera brumata
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 25 mm
Bild vergrößern  Foto: Niederzissen (R-P) November 2005 W. Müller  

Allgemeines:
Der Kleine Frostspanner ist ein Schädling des Obstanbaus.
Kennzeichen:
Die Vorderflügel des Männchens (Bild oben linkes Tier und Bild 2) sind dunkel gelbbraun bis graubraun mit mehreren etwas undeutlichen Zackenbinden. Auf den weißlichen Hinterflügeln befindet sich eine mehr oder weniger deutliche Mittellinie. Das Weibchen (Bild oben rechtes Tier) hat nur Flügelstummel, die höchstens halb so lang wie der Körper sind.
Größe:
Männchen: 22 - 28 mm Flügelspannweite
Weibchen: 6 -8 mm Körperlänge
Lebensraum:
Laub- und Mischwälder, Gärten, Parks.
Entwicklung:
Die Falter erscheinen erst im Oktober und werden auch noch Ende Dezember angetroffen. Zur Begattung werden die Männchen von den Weibchen mit Duftstoffen angelockt. Nach der Paarung legen die Weibchen in Borkenritzen und in Knospennähe mehrere Hundert Eier ab. Die Eier überwintern. Die Raupen Bild 3) schlüpfen im Mai. Sie leben an Ast- und Triebspitzen, wo sie Blätter, Blüten oder Fruchtstände zusammenspinnen. Im Juni verpuppen sie sich in einem Gespinst flach im Boden oder im Gras.
Futterpflanzen der Raupen:
Fast alle Laubhölzer, vor allem Obstbäume (Apfel, Birne, Pflaume).
Verbreitung: 
Mitteleuropa, Asien.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017