Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Incurvaria masculella
Incurvaria masculella  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Miniersackmotten
deutscher Name : nicht bekannt
wissenschaftlicher Name : Incurvaria masculella
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 8 mm
Bild vergrößern  Foto: Eisenach (Thü) Mai 2005 M. Keller  

Kennzeichen:
Die Vorderflügel sind dunkelbraun und weisen am Hinterrand zwei dreieckförmige weiße Flecken auf. Manchmal ist außerdem ein kleinerer Vorderrandsfleck vorhanden. Die Weibchen (siehe Bild oben) haben fadenförmige Antennen, die der Männchen (siehe: Bild 2) sind gefiedert.
Größe:
12 - 16 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Laubwälder.
Entwicklung:
Die Falter fliegen im April und Mai und sind tagaktiv. Nach der Paarung legen die Weibchen die Eier vor allem an Weißdornblättern ab. Die Raupen leben zunächst in einer Mine im Blattinnerem. Später stellen sie sich einen transportablen Blattköcher her, lassen sich damit auf den Boden fallen und fressen an verrottenden Blättern. Sie überwintern und verpuppen sich im Frühjahr.
Futterpflanzen der Raupen:
Weißdorn, aber auch andere Laubbäume und Büsche.
Verbreitung: 
Europa.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017