Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Grasglucke
Grasglucke  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Glucken
deutscher Name : Grasglucke
wissenschaftlicher Name : Euthrix potatoria
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 22 mm
Bild vergrößern  Foto: Coswig (S-A) Juli 2004 M. Keller  

Allgemeines:
Die Grasglucke wird auch als Trinkerin bezeichnet, da ihre Raupen einen sehr großen Wasserverbrauch haben.
Kennzeichen:
Die Vorderflügel der Männchen (siehe Bild oben) sind meist braun mit lila Schimmer. Die Weibchen (siehe: Bild 2) sind größer und meist heller gefärbt. Durch die Vorderflügel beider Geschlechter laufen zwei dünne Querlinien.
Größe:
45 - 65 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Moore, Bruchwälder, an Bächen und Teichen.
Entwicklung:
Die Falter fliegen von Ende Juni bis Mitte August. Nach der Paarung legen die Weibchen die Eier an den Futterpflanzen ab. Die Eier (siehe: Bild 3) sind oval, weiß gefärbt und grau gezeichnet. Die Raupen (siehe: Bild 4) leben von September über den Winter bis Mai. Sie sind schwarz, orange gezeichnet und stark behaart. Ausgewachsen erreichen die Raupen eine Länge von etwa 8 cm. Im Juni verpuppen (siehe: Bild 5) sie sich in einem gelblichweißen Kokon an Halmen (siehe: Bild 6). Ende Juni schlüpfen die Falter der neuen Generation (siehe: Bild 7)
Futterpflanzen der Raupen:
Sauergräser, Schilf.
Verbreitung: 
Europa ohne hohen Norden und Mittelmeergebiet, Asien.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017