Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Birken-Jungfernkind
Birken-Jungfernkind  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Spanner
deutscher Name : Birken-Jungfernkind
wissenschaftlicher Name : Archiearis parthenias
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 23 mm
Bild vergrößern  Foto: Herten (NRW) März 2011 A. Ley  

Kennzeichen:
Die Vorderflügel sind braun gefärbt, meist grau und weiß gemischt mit einer oft nur angedeuteten weißlichen Mittelbinde. Die Hinterflügel sind orange gefärbt mit schwarzem Wurzelfeld. Die Fühler der Männchen sind gesägt.
Größe:
32 - 38 mm Flügelspannweite
Lebensraum:
Birkenwälder, Heidegebiete, Parks, Gärten; vor allem auf Sandboden.
Entwicklung:
Die Falter fliegen von März bis April. Die Raupen findet man ab Mai. Zunächst fressen sie an den Kätzchen, später an Blättern in den Zweigspitzen. Sie verpuppen sich im Juli. Die Puppen überwintern.
Futterpflanzen der Raupen:
Birke, auch Buche und Vogelbeere
Verbreitung:
Mitteleuropa, Nordeuropa, Asien (bis Japan).



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017