Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Rebenstecher
Rebenstecher  
Ordnung : Käfer
Familie : Triebstecher
deutscher Name : Rebenstecher
wissenschaftlicher Name : Byctiscus betulae
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 6 mm
Bild vergrößern  Foto: Teupitz (Bra) Juni 2010 J. Renner  

Kennzeichen:
Der Käfer kann metallisch grün (siehe Bild oben), blau (siehe Bild 2), rot oder violett sein. Der Körper ist gedrungen. Die Antennen sind nicht gekniet.
Länge:
5 - 7 mm
Lebensraum:
Waldränder, Gebüsch.
Entwicklung:
Das Weibchen legt zigarrenförmige Wickel (siehe Bild 2) aus einem oder aus mehreren Blättern an, indem sie einen Blattstiel anbohrt, damit das Blatt welkt und leichter gerollt werden kann, und dann mit einem Sekret verklebt. In jeden Wickel werden 4 - 6 Eier abgelegt. Insgesamt erzeugt ein Weibchen 20 - 30 solcher Wickel. Die bald schlüpfenden Larven ernähren sich von dem Blattgewebe des später zu Boden fallenden Wickels und verpuppen sich im Boden. Die Käfer erscheinen zum Teil im Herbst, teilweise erst im nächsten Frühjahr.
Ernährung:
Blattgewebe verschiedener Laubgehölze.
Verbreitung:
Europa, Asien bis Mandschurei.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017