Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Rainfarnblattkäfer
Rainfarnblattkäfer  
Ordnung : Käfer
Familie : Blattkäfer
deutscher Name : Rainfarnblattkäfer
wissenschaftlicher Name : Galeruca tanaceti
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 9 mm
Bild vergrößern  Foto: Lawitz (Bra) Juni 2005 W. Funk  

Kennzeichen:
Der Käfer ist schwarz und leicht glänzend. Die Flügeldecken haben gewöhnlich keine gut markierten Rippen. Die Weibchen (siehe Bild 2) haben einen großen, über die Deckflügel herausragenden Hinterleib.
Länge:
6 - 10 mm
Lebensraum:
Trockene, sonnige Plätze.
Entwicklung:
Das Weibchen legt die Eier im Herbst an Stängel, Blätter und vertrocknete Blüten verschiedener Kräuter ab (siehe Videoclip 2). Das Gelege ist mit einem Schutzsekret überzogen. Die Eier überwintern und im Frühling schlüpfen die Larven. Sie werden bis 14 mm lang. Zum Verpuppen kriechen sie in den Boden. Im Sommer erscheinen die Käfer.
Ernährung:
Viele verschiedene Pflanzenarten, darunter auch Kulturpflanzen wie Kohl, Bohnen, Dahlien.
Verbreitung:
Europa, Asien.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017