Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Rainfarn-Marienkäfer
Rainfarn-Marienkäfer  
Ordnung : Käfer
Familie : Marienkäfer
deutscher Name : Rainfarn-Marienkäfer
wissenschaftlicher Name : Platynaspis luteorubra
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 3 mm
Bild vergrößern  Foto: Berlin - Wuhletal April 2011 W. Funk  

Kennzeichen:
Die Käfer sind schwarz und besitzen auf jeder Flügeldecke zwei orangefarbene Flecken, von denen der vordere größer ist. Außerdem befindet sich am Vorderwinkel des Halsschildes ein orangefarbener Fleck. Die Oberseite ist dicht behaart. Die Stirn ist bei den Männchen gelblich weiß, bei den Weibchen schwarz.
Länge:
2,5 - 4,0 mm
Lebensraum:
Biotope mit niedriger Vegetation.
Entwicklung:
Die Larven sind oval, gelbbraun bis dunkelbraun gefärbt und können schnell laufen. Sie leben vor allem in Blattlauskolonien, die von Ameisen, insbesondere Lasius niger, besucht werden. Vor den Ameisen schützen sie sich durch einen Geruchsstoff. Ausgewachsen ist die Larve etwa 4.5 mm lang und 3 mm breit. Die Puppen sind stark beborstet. Das Puppenstadium dauert etwa 2 Wochen.
Ernährung:
Blattläuse.
Verbreitung:
Europa.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017