Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Laubholz-Zangenbock
Laubholz-Zangenbock  
Ordnung : Käfer
Familie : Bockkäfer
deutscher Name : Laubholz-Zangenbock
wissenschaftlicher Name : Rhagium mordax
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 24 mm
Foto: Heilbronn (B-W) Mai 2003 M. Keller  

Kennzeichen:
Der ganze Körper ist behaart. Ungefähr in der Mitte der Flügeldecken befindet sich außen ein schwarzer Fleck ohne Behaarung. Vor und hinter diesem Fleck befindet sich eine unscharf begrenzte gelbe Querbinde. Kopf, Halsschild und Rest der Flügeldecken sind schwarz-gelb marmoriert. Die Antennen sind für einen Bockkäfer ziemlich kurz. An den Seiten des Halsschildes befindet sich ein Höcker.
Länge:
12 - 22 mm
Lebensraum:
Laubwälder von den Niederungen bis an die Laubbaumgrenze im Bergland.
Entwicklung:
Das Weibchen legt mehrere, etwa 2 mm große Eier in Rindenritzen von Laubbäumen ab, vor allem in Baumstümpfen und in gefällten Bäumen. Nach 14 Tagen schlüpfen die Larven. Sie nagen zwischen Rinde und Holz Gänge aus. Im Herbst verpuppt sich die Larve. Der Käfer schlüpft, überwintert aber unter der Rinde und erscheint erst im Frühjahr. In höheren Lagen überwintert die Larve zweimal, so dass die gesamte Entwicklung 3 Jahre dauert.
Ernährung:
Holz verschiedener Nadelbäume.
Verbreitung:
Europa, im Mittelmeerraum nur in Berglagen.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017