Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Kirschkernstecher
Kirschkernstecher  
Ordnung : Käfer
Familie : Rüsselkäfer
deutscher Name : Kirschkernstecher
wissenschaftlicher Name : Furcipus rectirostris
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 6 mm
Foto: Bernau (Bra) Mai 2004 W. Funk  

Kennzeichen:
Die Oberseite ist dicht und anliegend behaart. Die Behaarung ist zum Teil dunkelbraun oder schwarz, zum Teil heller gelblich. Die dunkel behaarten Partien bilden meistens einzelne längliche Flecken an der Flügelbasis, eine breitere Binde in der Flügelmitte und eine schmälere in der hinteren Hälfte. Die helle Behaarung besteht aus abwechselnd längeren und kürzeren Flecken zwischen den dunkel behaarten Partien.
Länge:
3,7 - 4,5 mm
Lebensraum:
An kühlen feuchten Stellen.
Entwicklung:
Im Frühjahr werden die Eier an den jungen Kirschfrüchten abgelegt. Die Larven entwickeln sich in den Kirschkernen. Die neue Käfergeneration schlüpft Ende Juli und überwintert im Boden.
Ernährung:
Kerne verschiedener wilder und kultivierter Kirscharten.
Verbreitung:
Europa, nördliches Asien.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017