Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Heideblattkäfer
Heideblattkäfer  
Ordnung : Käfer
Familie : Blattkäfer
deutscher Name : Heideblattkäfer
wissenschaftlicher Name : Lochmaea suturalis
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 11 mm
Bild vergrößern  Foto: Halstenbek (S-H) Juni 2021 K. Gnaß  

Allgemeines:
Der Heideblattkäfer kann bei Massenvermehrung große Heideflächen schädigen.
Kennzeichen:
Der Kopf ist schwarz, Halsschild und Flügeldecken braungelb. Die Käfer haben meist eine schwarze Flügeldeckennaht.
Länge:
5 - 6 mm
Lebensraum:
Heideflächen.
Entwicklung:
Die erwachsenen Käfer überwintern im Moos oder Streu, oft unter der obersten Humusschicht. Schon ab März erscheinen die Käfer. Ab Mai beginnt die Eiablage. Nach 18 - 19 Tagen schlüpfen die Larven. Die Larven fressen an den jungen Sprossen und Blättern der Wirtspflanzen. Nach Abschluss ihrer Entwicklung graben sie sich in den Boden und verpuppen sich in einem Kokon. Zwischen Juli und September schlüpfen die Käfer der neuen Generation. Dann paaren sich die Käfer. Danach suchen sie ihr Winterquartier auf.
Ernährung:
Heidekraut.
Verbreitung:
Nordeuropa, Mitteleuropa.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2021