Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Buchennutzholz-Borkenkäfer
Buchennutzholz-Borkenkäfer  
Ordnung : Käfer
Familie : Rüsselkäfer
deutscher Name : Buchennutzholz-Borkenkäfer
wissenschaftlicher Name : Xyloterus domesticus
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 5 mm
Bild vergrößern  Foto: Pinneberg-Waldenau (S-H) März 2020 K. Gnaß  

Allgemeines:
Der Buchennutzholz-Borkenkäfer gilt als Lagerholzschädling.
Kennzeichen:
Der Körper ist walzenförmig, strohgelb bis schwarzbraun gefärbt, der Halsschild ist schwarz. Die Fühler sind gelb und mit einer Keule versehen. (Siehe auch Bild 2 und 3)
Länge:
3,2 - 3,8 mm
Lebensraum:
Laubwälder.
Entwicklung:
Die Käfer findet man von März bis Juni. Nach der Paarung legen die Weibchen ihre Eier überwiegend an gefällten Bäumen ab. Das Weibchen nagt eine Eingangsröhre in die Baumrinde. An die Röhre werden Brutstollen mit kleinen Nischen angeschlossen, in die die Eier gelegt werden. Die Larven schlüpfen und vergrößern die Nischen zu Larvenstollen. Die Larven weiden das Myzelium der an den Stollenwänden sich entwickelnden Ambrosiapilzen ab. Die Verpuppung findet auch in den Larvenstollen statt.
Ernährung:
Buche, Erle, Ahorn, Birke, Eiche, Hainbuche, Walnuß.
Verbreitung:
Mitteleuropa, Nordeuropa, Balkan, Krim, Kaukasus.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2020