Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Anisoplia austriaca
Anisoplia austriaca  
Ordnung : Käfer
Familie : Blatthornkäfer
deutscher Name : nicht bekannt
wissenschaftlicher Name : Anisoplia austriaca
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 18 mm
Bild vergrößern  Foto: Wien-Lobau Juli 2008 P. Engeljehringer  

Allgemeines:
Anisoplia austriaca gilt als Getreideschädling, da sich sowohl Larve als auch Käfer von Getreide ernähren und in manchen Jahren zur Massenvermehrung neigen. Ein Käfer kann in seinem Leben bis zu 10 Ähren vernichten.
Kennzeichen:
Kopf und Halsschild sind schwarz mit grünem Schein. Die Flügeldecken sind braun und haben um das Schildchen einen etwa quadratischen schwarzen Fleck, der bei Männchen auch fehlen kann.
Länge:
12 - 16 mm
Lebensraum:
Getreidefelder in warmen Gegenden.
Entwicklung:
Die Käfer findet man im Juni und Juli. Nach der Paarung legen die Weibchen etwa 50 Eier in den Boden in einer Tiefe von 8 - 20 cm ab. Die Eier sind fast rund mit einem Durchmesser von etwa 2 mm. Nach 2 - 4 Wochen schlüpfen die Larven, die im Boden leben und sich von den Getreidewurzeln ernähren. Sie überwintern zweimal und verpuppen sich dann im Mai im Boden. Nach 10 - 20 Tagen Puppenruhe schlüpfen die Käfer.
Ernährung:
Larven von Getreidewurzeln, Käfer von Getreidekörnern.
Verbreitung:
Südliches Mitteleuropa, südliches Osteuropa, Kleinasien.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017