Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Rote Waldameise
Rote Waldameise  
Ordnung : Hautflügler
Familie : Ameisen
deutscher Name : Rote Waldameise
wissenschaftlicher Name : Formica rufa
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 15 mm
Foto: Bernau (Bra) Mai 2002 W. Funk  

Allgemeines:
Die Roten Waldameisen und ihre Nester sind nach der Bundesartenschutzverordnung geschützt.
Kennzeichen:
Oberseite des Kopfes, vordere Rückenfläche des Thorax, Hinterleib und größter Teil der Beine schwarzbraun, ansonsten rot gefärbt.
Körperlänge:
Königin 9 - 11 mm
Arbeiterin 4 - 9 mm
Männchen 9 - 11 mm
Entwicklung:
Die Roten Waldameisen bilden einen dauerhaften Staat, der sich in einem Kuppelbau (siehe Bild 2) vor allem aus Fichtennadeln befindet. Das Nest enthält meist nur eine Königin und etwa eine halbe Million Arbeiterinnen (siehe Bild 3). Die Arbeiterinnen ziehen die Brut auf (siehe Bild 4). Ab Mai erscheinen die Geschlechtstiere und begeben sich zum Hochzeitsflug.
Ernährung:
Die Rote Waldameise ernährt sich von Insekten (siehe Bild 5 und 6), sucht aber auch den Honigtau (siehe Bild 7) von Blatt- und Schildläusen, den Saft von Bäumen und Früchten und ölige Samen auf.
Verbreitung:
Europa, Sibirien, Nordamerika.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017