Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Nomada fulvicornis
Nomada fulvicornis  
Ordnung : Hautflügler
Familie : Bienen
deutscher Name : nicht bekannt
wissenschaftlicher Name : Nomada fulvicornis
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 13 mm
Bild vergrößern  Foto: Berlin - Wuhletal April 2006 W. Funk  

Allgemeines:
Bienen der Gattung Nomada werden als Wespenbienen bezeichnet.
Kennzeichen:
Der Hinterleib ist schwarz-gelb gezeichnet.
Körperlänge:
Weibchen: 10 - 14 mm
Männchen: 8 - 12 mm
Lebensraum:
-.
Entwicklung:
Die Bienen bilden 2 Generationen pro Jahr und fliegen von April bis Mai (1. Generation) und von Juli bis August (2. Generation). Nomada fulvicornis ist die Kuckucksbiene von mehreren Andrena-Arten. Die Weibchen dringen in die Nester der Wirtsbienen ein und legen dort ihre Eier ab. Die bald schlüpfende Larve frißt zunächst das Wirtsei und verzehrt danach die Nahrung des Wirtes. Dann verpuppt sich die Larve und schließlich schlüpft aus der Puppe die neue Biene.
Ernährung:
Die Larven sind Parasiten, die Bienen saugen zum Eigenbedarf Nektar an einer Vielzahl von Pflanzen.
Verbreitung:
Ganz Europa.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017