Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Kiefernkultur-Gespinstblattwespe
Kiefernkultur-Gespinstblattwespe  
Ordnung : Hautflügler
Familie : Gespinstblattwespen
deutscher Name : Kiefernkultur-Gespinstblattwespe
wissenschaftlicher Name : Acantholyda hieroglyphica
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 21 mm
Bild vergrößern  Foto: Bielefeld-Schildesche (NRW) Juni 2017 H. Henkel  

Allgemeines:
Die Kiefernkultur-Gespinstblattwespe gilt als Forstschädling.
Kennzeichen:
Der Kopf ist schwarz gefärbt, die Fühler sind gelb. Der schwarze Rückenschild ist mit gelben Markierungen gezeichnet. Der Hinterleib ist vorn und hinten schwarz, in der Mitte rotgelb. (Siehe auch Bild 2)
Körperlänge:
12 - 17 mm
Lebensraum:
Waldränder, junge Kieferwälder.
Entwicklung:
Die Wespen fliegen von Juni bis Juli. Nach der Paarung legen die Weibchen die Eier einzeln in die Spitze junger Kieferntriebe ab. Die grünlich gefärbten Larven (Afterraupen) umspinnen die Nadeln am Triebende und beginnen dort zu fressen. Mit der Zeit wandern sie den Trieb hinab und vergrößern dabei die Gespinströhre. Im August verlassen die Larven ihre Gespinströhren und begeben sich auf den Boden, wo sie sich eingraben und im Boden überwintern. Im nächsten Frühjahr findet die Verpuppung statt.
Ernährung:
Junge Waldkiefern.
Verbreitung:
Mitteleuropa, Nordeuropa.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2018