Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Blaue Holzbiene
Blaue Holzbiene  
Ordnung : Hautflügler
Familie : Bienen
deutscher Name : Blaue Holzbiene
wissenschaftlicher Name : Xylocopa violacea
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 30 mm
Bild vergrößern  Foto: Bad Kreuznach (R-P) März 2005 A. Schollmayer  

Allgemeines:
Die Blaue Holzbiene (siehe auch Bild 2) ist eine der größten heimischen Wildbienen. Sie kann den Menschen stechen, tut das aber ausgesprochen selten.
Kennzeichen:
Ganz schwarz mit dunkelgrauer Behaarung. Die Flügel sind dunkelbraun und zeigen einen deutlichen Blauschiller (siehe auch Bild 3).
Körperlänge:
20 - 28 mm
Lebensraum:
In warmen Lagen, z. B. in warmen Flußtälern, an Waldrändern und in Gärten.
Entwicklung:
Sowohl Weibchen als auch Männchen überwintern und paaren sich im Frühjahr. Das Weibchen nagt dann eine etwa 30 cm lange Brutröhre in totes Holz (siehe Bild 4). Ans Ende der Röhre trägt sie Pollen und Nektar ein, legt ein Ei darauf und verschließt die ca. 2,5 cm große Zelle mit durch Speichel verleimte Nagespäne. Dann werden in Richtung Ausgang weitere gleiche Zellen davor gebaut. Die madenartigen Larven sind nach 3 Wochen ausgewachsen, verpuppen sich und beenden schon im Juni ihre Entwicklung. Die Bienen fliegen dann im Sommer und im Herbst, sowie im darauffolgendem Frühjahr.
Ernährung:
Pollen und Nektar.
Verbreitung:
Süd- und Mitteleuropa.

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017