Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Parides photinus
Parides photinus  
Ordnung : Schmetterlinge
Familie : Ritterfalter
deutscher Name : nicht bekannt
wissenschaftlicher Name : Parides photinus
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 54 mm
Bild vergrößern  Foto: Schmetterlingspark Fehmarn (S-H) April 2019 K. Gnaß  

Kennzeichen:
Die Flügel sind schwarz gefärbt und haben an den Flügelrändern dünne weiße Striche. Auf den Hinterflügeln befinden sich zwei Reihen roter Flecken, die bläulich schillern. Die Unterseite (siehe Bild oben) ähnelt der Oberseite. Die Männchen haben am Hinterrand der Hinterflügel ein weißes Feld.
Flügelspannweite:
90 - 100 mm
Lebensraum:
Wälder, 0 - 1500 m Höhe.
Entwicklung:
Die Männchen fliegen an blütenreichen Plätzen und vertreiben von dort andere Männchen. Morgens besuchen die Weibchen solche Plätze, um sich zu paaren. Nach der Paarung sondert das Männchen eine schnell härtende Substanz in die Geschlechtsöffnung des Weibchens ab, so dass eine weitere Paarung mit anderen Männchen für eine gewisse Zeit unmöglich ist. Die Weibchen legen dann die Eier einzeln an den Futterpflanzen der Raupen ab.
Ernährung:
Osterluzeigewächse (Aristolochia grandiflora und Aristolochia asclepiadifolia).
Verbreitung:
Amerika (Mexiko bis Honduras).



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2019