Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Fichtenzapfenwanze
Fichtenzapfenwanze  
Ordnung : Wanzen
Familie : Langwanzen
deutscher Name : Fichtenzapfenwanze
wissenschaftlicher Name : Gastrodes abietum
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 7 mm
Bild vergrößern  Foto: Feldberg (M-V) Juni 2017 B. Schulz  

Kennzeichen:
Kopf, vorderer Abschnitt des Halsschildes und Schildchen sind schwarz. Am Halsschild ist der hintere Abschnitt und der Seitenrand gelbbraun, neben den Hinterecken befindet sich ein dunkler Fleck. Die Halbdecken sind gelbbraun, die Membran ist hell rauchbraun. Die Beine sind gelb- bis rotbraun.
Länge:
5,9 - 7,2 mm
Lebensraum:
Fichtenwälder, auch einzel stehende Fichten, Ebene bis Hochgebirge (bis zur Baumgrenze).
Entwicklung:
Die erwachsenen Wanzen und zum Teil auch Larven überwintern in den Fichtenzapfen. Im Früjahr von April bis Juni erfolgen Paarung und Eiablage. Die Eier werden an den vorjährigen Zapfen abgelegt, wo die Larven saugen. Teilweise werden von den Larven auch Nadeln besaugt. Die Wanzen der neuen Generation erscheinen im Juli oder August.
Ernährung:
Fichte.
Verbreitung:
Europa (außer Südeuropa), Asien (Sibirien).



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017