Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Schwarzhörniger Totengräber
Schwarzhörniger Totengräber  
Ordnung : Käfer
Familie : Aaskäfer
deutscher Name : Schwarzhörniger Totengräber
wissenschaftlicher Name : Nicrophorus vespilloides
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 18 mm
Bild vergrößern  Foto: Staufenberg (N-S) Juni 2008 M. Keller  

Kennzeichen:
Auf den schwarzen Flügeldecken befinden sich 2 orangefarbene Bänder, von denen das hintere in der Mitte unterbrochen und oft zu zwei kleinen Flecken reduziert ist. Die Flügeldecken sind wesentlich kürzer als der Hinterleib. Die Fühlerkeule ist vollständig schwarz.
Länge:
12 - 18 mm
Lebensraum:
Wälder, Waldränder, an verwesenden Tieren, Pflanzen und Pilzen, auch an Kot.
Entwicklung:
Es werden tote Tiere in die Erde vergraben und eine Höhle angelegt, in der sich das Weibchen aufhält und etwa 10 Eier ablegt. Nach dem Schlüpfen der Larven werden diese von der Mutter und manchmal auch vom Vater durch mit Speichel aufgelösten Kadaversaft gefüttert. Nach der dritten Häutung bohren sich die Larven in den Kadaver und ernähren sich selbständig. Es gibt zwei Generationen im Jahr.
Anmerkung: Auf den Käfern befinden sich oft Milben (siehe Bild oben). Diese leben in einer Art Symbiose mit den Käfern, indem sie sich von diesen zu Kadavern transportieren lassen, dafür aber auf den Kadavern eventuell vorhandene Fliegeneier fressen und somit Nahrungskonkurenz für die Käfer vernichten.
Ernährung:
Aas, auch räuberisch.
Verbreitung:
Europa, Asien.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017