Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Mehlkäfer
Mehlkäfer  
Ordnung : Käfer
Familie : Schwarzkäfer
deutscher Name : Mehlkäfer
wissenschaftlicher Name : Tenebrio molitor
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 15 mm
Foto: Niederzissen (R-P) März 2003 W. Müller  

Allgemeines:
Die Mehlkäfer gelten als Vorratsschädlinge, da sie sich von Getreide, Mehl und Getreideprodukten ernähren. Sie verursachen aber kaum nennenswerte Schäden, da sie sich nur langsam vermehren. Die Larven des Mehlkäfers werden als Futter für insektenfressende Vögel und andere Tiere gezüchtet und als 'Mehlwürmer' verkauft.
Kennzeichen:
Die Körperfarbe ist dunkelbraun bis schwarz, der Kopf ist breit und flach. Die Flügeldecken sind parallel, leicht gewölbt und auf der Oberfläche gerillt.
Länge:
12 - 18 mm
Entwicklung:
Das Weibchen legt mehrere Hundert kleine weißliche Eier vor allem ins Mehl. Die gelblichbraunen, glänzenden Larven wachsen bis zu einer Länge von 20 - 25 mm heran. Eine Generation pro Jahr. Im Freiland entwickeln sich die Larven in Baumhöhlen und in Vogelnestern. Die Käfer sind nachtaktiv.
Ernährung:
Getreideprodukte.
Verbreitung:
gesamte Erde.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017