Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Kabinettkäfer
Kabinettkäfer  
Ordnung : Käfer
Familie : Speckkäfer
deutscher Name : Kabinettkäfer
wissenschaftlicher Name : Anthrenus museorum
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 4 mm
Bild vergrößern  Foto: Berlin - Wuhletal April 2009 W. Funk  

Allgemeines:
Der Kabinettkäfer wird auch als Museumskäfer bezeichnet. Er kann in Insektensammlungen Schäden anrichten.
Kennzeichen:
Der Käfer ist im wesentlichen schwarz, Teile der Fühler und der Beine sind gelbrot. Auf den Flügeldecken befinden sich schwarze, braungelbe und weiße Schuppen, die 3 dünne, oft unvollständige helle Querbinden bilden. Auch der Halsschild ist beschuppt, seine Hinterecke und die Mitte der Basis sind dadurch weiß gefärbt. Die Fühler bestehen aus 8 Gliedern und sind gekeult.
Länge:
2,2 - 3,6 mm
Lebensraum:
Sind Kulturfolger und leben meist in der Nähe des Menschen.
Entwicklung:
Die Larven, die stark behaart sind (siehe Bild 2), entwickeln sich oft in menschlichen Behausungen, aber auch im Freien (meist unter Borke).
Ernährung:
Tote Insekten, Chitin und Keratin.
Verbreitung:
Europa, Asien, Nordamerika (eingeschleppt).

Alle Bilder dieser Art

 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017