Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Eremit
Eremit  
Ordnung : Käfer
Familie : Blatthornkäfer
deutscher Name : Eremit
wissenschaftlicher Name : Osmoderma eremita
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 35 mm
Bild vergrößern  Foto: Berlin Juli 2002 W. Funk  

Allgemeines:
Der Eremit wird auch als Juchtenkäfer bezeichnet. Er wird in der 'Roten Liste Deutschland' in die Gefährdungsklasse 2 (Stark gefährdet) eingeordnet.
Kennzeichen:
Dunkler großer Käfer mit schwach metallischem Schimmer, wobei die Weibchen (siehe Bild oben) etwas größer sind als die Männchen. Die Augen sind groß und halbkugelig. Die Flügeldecken weisen eine kräftige Schulterbeule auf. Die Käfer verströmen einen deutlichen Ledergeruch.
Länge:
23 - 39 mm
Entwicklung:
Die Weibchen legen die Eier in den Mulm von Laubbäumen, vor allem von Eichen. Die Larven entwickeln sich mehrere Jahre und erreichen schließlich eine Länge von etwa 60 mm. Sie kleben sich einen Kokon zusammen und verpuppen sich darin. Ab Juni schlüpfen die Käfer.
Ernährung:
Die Larven leben von Laubbaummulm, insbesondere im Mulm von Eichen.
Verbreitung:
Europa



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017