Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Gemeine Goldwespe
Gemeine Goldwespe  
Ordnung : Hautflügler
Familie : Goldwespen
deutscher Name : Gemeine Goldwespe
wissenschaftlicher Name : Chrysis ignita
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 18 mm
Foto: Bernau (Bra) Juli 2004 W. Funk  

Allgemeines:
Die Gemeine Goldwespe wird auch als Feuer-Goldwespe bezeichnet.
Kennzeichen:
Schlanke Körperform, Kopf und Brust schimmern grün und blau und zeigen manchmal Goldglanz. Der Hinterleib ist leuchtend rot und weist am Hinterrand des letzten Hinterleibsegments vier deutliche Zähne auf.
Körperlänge:
4 - 13 mm
Lebensraum:
Trocken sonnige Lagen.
Entwicklung:
Die Weibchen schmuggeln ihre Eier in die Nester aculeater Hautflügler, z. B. von Mauerbienen und Lehmwespen. Die Larve frißt zunächst das Ei oder die Larve des Wirtes, danach die eingetragenen Nahrungsvorräte und verpuppt sich dann in dem Nest. Da das Wirtsspektrum sehr groß ist, ist auch die Menge der zur Verfügung stehenden Nahrung sehr unterschiedlich, wodurch sich die stark schwankende Körpergröße erklärt. Die Goldwespen fliegen von Mai bis September.
Ernährung:
Parasitisch von anderen Hautflüglern.
Verbreitung:
Europa, Westasien.



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2017