Steckbriefe | Insektenfibel | Insektengarten | Wissenstest | Fotografen | Sonstiges
insektenbox
Zweifleck-Raubwanze
Zweifleck-Raubwanze  
Ordnung : Wanzen
Familie : Raubwanzen
deutscher Name : Zweifleck-Raubwanze
wissenschaftlicher Name : Platymeris biguttata
 




Maßstab: Bildhöhe entspr. 40 mm
Bild vergrößern  Foto: Insektenausstellung Iserlohn (NRW) Februar 2019 W. Funk  

Allgemeines:
Die Wanzen können stechen und Gift bis 30 cm weit verspritzen. Beim Menschen sind die Stiche sehr schmerzlich.
Kennzeichen:
Die Wanzen sind schwarz gefärbt. An den Rändern der Halbdecken befinden sich rechts und links je ein weißer Fleck. Die Beine tragen einen leuchtend gelben Ring um die Schenkel.
Körperlänge
30 - 40 mm
Lebensraum:
Warme (25 - 30 C) und feuchte (70% Luftfeuchte) Orte.
Entwicklung:
Nach der Paarung legen die Weibchen etwa jeden Tag ein bis zwei Eier ab. Nach etwa 4 Wochen schlüpfen die Larven. Sie häuten sich mehrmals bis schließlich die erwachsenen Wanzen schlüpfen. Erst sie haben die beiden charakteristischen weißen Flecke und die gelben Ringe um die Schenkel.
Ernährung:
Rauberisch.
Verbreitung:
Tropisches Afrika (Ghana, Togo, Kamerun, Namibia, Angola und andere).



 nächste Art
 vorherige Art

 Register (deutsch)
 Register (wiss.)
 Glossar
 Aufbau


e-mail  |  © insektenbox 2007 - 2019